Sie sind hier: Aktuelles | Aktuelles Detailansicht 

24.05.2011

Das Tripple ist geschafft: Floor No. 4 erneut Mainzer Stadtmeister

Floor No.4 verteidigt mit "Rhythm of Ireland" in der TGM-Halle ihren Titel

Artikel aus der Allgemeinen Zeitung 23.05.2011:
Die neuen Stadtmeister im Showtanz stehen fest: Den ersten Platz errangen "Floor No.4" (gemischte Gruppen) und "Count 8" (Damengruppen). Bei den 7.Stadtmeisterschaften im Showtanz in der Halle der Gonsenheimer Turngemeinde TGM traten am Samstagabend 15 der besten Tanzgruppen aus Mainz und Rheinhessen gegeneinander an, veranstaltet von der Mainzer Tanzschule Manfred S.
Als alle Tänzerinnen und Tänzer zu Beginn des Abends durch das Publikum zur Bühne zogen, wollte der Beifall kein Ende nehmen. Zu sehen war ein Feuerwerk aus Glanz und Farben. Phantasievolle Kostüme in Gold, strahlende Türkis, Weiß, Schwarz und Violett konkurrierten miteinander.
Holger Gabel-Thiedig, Chef der Tanzschule, begrüßte die Gäste. "Früher haben wir die Meisterschaft immer bei der Showbühne in der Großen Bleiche ausgetragen, aber die Räumlichkeiten wurden für die vielen Tänzer zu klein". Deshalb sei man nun erstmalig in der TGM-Halle.
Die Mainzer Siegergruppe "Floor No.4" (Trainer Sven Thiedig) bot mit "Rhythm of Ireland" in grünen Kostümen eine mitreißende Show in der Art von "Lord of the Dance". Somit konnte die Gruppe von der Tanzschule Manfred S ihren Meistertitel aus den vergangenen beiden Jahren verteidigen. Die Siegergruppe "Count 8" aus Sprendlingen (Trainerin Natascha Schäfer) kann sich als erstes Damenteam Mainzer Stadtmeister nennen.(...)
Auf der Empore saß die strenge Jury, die auf Vieles zu achten hatte. Bewertet wurden: die tänzerische Umsetzung der Musik, die Ausstrahlung und das Können, die Synchronität, der Gesamteindruck, Mimik, Stimmung, die Kostüme, der Einsatz besonderer Effekte und der Einfallsreichtum. Für die Zuschauer lagen ebenfalls Wertungsbögen bereit, die sie ausfüllen sollten. "Die wollen wir am Ende einsammeln und sehen, inwieweit die Zuschauer von der Wertung der Preisrichter entfernt waren", erklärte Kai Wiedmann, der für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Veranstaltung zuständig war. Als erste Preise erhielten die Gruppen Pokale mit eingravierten Namen.
Auf den zweiten Platz kamen "ZodiacS" und "ZooM" (beide Sprendlingen). 3.Platz "Magic Elements" (Framersheim) und "Dexie Girls" (Dexheim)
(Artikel von Silvia Dott)


zurück zur Übersicht zurück